Startseite
Etwas zur Geschichte
Öffnungszeiten
An alle Heiratswilligen!
Unsere Fleischerei
Bestellung
Partyservice
Tipps für ihre Feier
Unser Team
Anfahrt
Versand von Dosen
Unsere Landwirtschaft
Gästebuch
Einträge
Kontakt
Impressum
Hochwasser Juni 2013
Nützliche Links


Gasthof Schneider Trieb
Sehr geehrte Gäste, wir freuen uns sehr, Sie in unseren Räumlichkeiten begrüßen zu dürfen.....ein paar Worte über den Gasthof Trieb....
Der Gasthof Trieb wurde 1901 zum ersten Mal durch die Gründung des Gesangvereins Trieb erwähnt und gehörte Christian Schneider.Er verstarb 1905 durch einen Unfall. Aus diesem Grund übernahm sein Sohn Albert Schneider(1885 geb.),gelernter Fleischermeister und Gastwirt mit 21 Jahren den Gasthof.
Nach dem Buch des Gesangvereins war 1906 bis 1909 eine "Pause" im Gasthof.
Nach Erzählungen war der Gasthof abgebrannt und in diesem Zeitraum wieder aufgebaut worden.
Albert Schneider hatte fünf Kinder.Der Älteste, Karl Schneider,kaufte 1928 den Gasthof in Schönau.Hans Schneider erlernte den Beruf eines Bäckers und besaß eine eigene Bäckerei.Fritz Schneider erlag seiner schweren Krankheit.Gottfried Schneider ist im Krieg gefallen.Somit übergab Albert  Schneider seiner Tochter, Marianne Thoß geb. Schneider den Gasthof.Albert starb 1967.
Das Haus wurde 1984 an die Gemeinde Trieb verkauft.Um eine sozialistische Einkaufsstätte zu schaffen, also Konsumgüter-Lebensmittelverkaufsstelle,wurde der Gasthof zweckentfremdet und baulich sehr verändert.So wurden im Saal Wände eingezogen und Decken eingebaut ,die einer späteren Wiedereröffnung große Schwierigkeiten bereiteten.
1998 kauften wir den Gasthof von der Gemeinde zurück.Bis jetzt wurde gebaut, restauriert, renoviert,umgebaut und erneuert.
Am 25.10.2005 hat Inhaber Uwe Schneider, Fleischermeister 1962 geb., den Gasthof Schneider Trieb mit seiner Familie wiedereröffnet.
Wir freuen uns nun über Ihren Besuch und wünschen einen angenehmen Aufenthalt !
...ein paar Worte über den Gasthof Schönau...
Der Gasthof Schönau wurde 1928 von Ilse und Karl Schneider eröffnet.
Karl Schneider war der älteste Sohn des Gastwirtes Albert Schneider vom Trieber Gasthaus.Der Trieber Gasthof wurde 1901 erstmalig duch die Gründung des Gesangvereins Trieb erwähnt.Der Gastwirt war hier Christian Schneider,er verstarb im Jahre 1905 durch einen Unfall.Aus diesem Grund übernahm sein Sohn Albert(geb.1885),gelernter Fleischermeister und Gastwirt, mit 21 Jahren den Gasthof.
Albert Schneider hatte 5 Kinder.Der Älteste, Karl Schneider kaufte 1928 den Gasthof in Schönau.Seither wird Gastwirtschaft,Fleischerei und Landwirtschaft in Familienhand betrieben.Während des Krieges und in den schweren Aufbaujahren danach bewirtschaftete Ilse Schneider den Gasthof mit Hilfe ihrer 3 Kinder.Christian übernahm 1960. Zu dieser Zeit als Kommissionsgaststätte.In den 70-Jahren betrieb man zeitweise auch den Pavillion im Bad Schönau.
Sein Sohn Uwe Schneider erlernte den Beruf eines Fleischers im Schlachthof Auerbach.Nach der abgeschlossenen Berufsausbildung war er als Koch in der NVA zum 1,5 jährigen Pflichteinsatz abberufen.Anschließend ging er nebenberuflich für zwei Jahre zur Meisterschule nach Zwickau und Oelsnitz.1984 eröffnete er als Meister seines Handwerks seine neue Fleischerei im selben Haus.2002 übernahm er nun den Gasthof Schönau von seinem Vater. Seine beiden Kinder ,1984 und 1989 geboren, arbeiten im Betrieb als Hotelfachfrau und als Koch.1998 kaufte Familie Schneider den Gasthof in Trieb ,der bis dahin der Gemeinde in Trieb verkauft war und in sehr schlechtem Zustand sich nun befand, zurück.Seither wurde umgebaut,ausgebaut und erneuert.Zwei Fremdenzimmer wurden geschaffen und somit stehen Übernachtung für insgesamt 5 Erwachsene und 2 Kinder zur Verfügung.Am 25.10.2005 haben Uwe und Sylvia Schneider den Gasthof in Trieb neu eröffnet.
Wir wünschen allen Gästen in beiden Häusern frohe Stunden und guten Appetit.
Top